Bautagebuch April & Mai 2012

 

Jetzt haben die Schnippel-Girls die Parzelle Nr. 9 ins Visier genommen. Dieser Garten wird seit mehreren Jahren nicht mehr bewirtschaftet. Nun ist die Pächterin verstorben, es sind keine Erben vorhanden und die Laube ist reif für den Abriss - gute Voraussetzungen für Verhandlungen mit dem Kolonnievorstand und dem Bezirksverband Berlin-Süden    Und was haben wir da vor? Passend zum Thema "Brot backen" ist uns aufgefallen, dass nicht einmal Erwachsene sicher Weizen von Roggen unterscheiden können. Und so wollen wir in 10 Beeten unterschiedliche Getreidesorten -als Anschauungsobjekt. Und es soll einen Unterstand mit Bänken geben.

 

10.12.2011: so sieht der zukünftige Getreidelehrgarten momentan aus:

03.01.2012
Der Abriss hat begonnen!

05.03.2012: Der Kälteeinbruch hat die Arbeiten stark verzögert:

07.04.2012: Die Planung steht - das "Baustellenschild" ist fertig - so ähnlich soll es aussehen.

28.04.2012: mit "schwerem" Gerät geht es nun schneller voran: Das Fundament für den Unterstand ist endlich fertig und die Zaunpfähle stehen

 

Am 07.05.2012 wurden neue Zäune zu den Nachbarn gezogen. Am nächsten Tag wurde die Wasserleitung verlängert und ein Hahn angebaut - Wasser läuft!!Und am 10.05.2012  hat nun auch die Frontseite des Gartens einen neuen Zaun.

15.05.2012: Der Unterstand steht und bekommt sein Dach. Außerdem werden die Beeteinfassungen aufgestellt

22.05.2012: Heute wird gesäht. Zwar etwas spät -aber wir hoffen, dass in ein paar Wochen schon das Getreide erkennbar ist.
Außerdem roden die Jungs von Kubus an der Seite zum Heidekampgraben ca. 2m hinter dem Zaun und innen werden Heckenrosen gepflanzt, in der Hoffnung, dass die irgendwann ein Gegengewicht zum Unkraut bilden werden.

28.05.2012: Am Freitag sind die neuen "Eigentümer" eingezogen. Noch haben sie keine Namen, aber das kommt auch noch. Und auf fast allen Beeten ist schon etwas zu sehen:

31.05.2012: Die umgebauten Kinderstühle und das Blumenbeet am Weg wird angelegt.

Jetzt muss alles nur noch (ganz schnell) wachsen... - Lesen Sie weiter: